Ready for Getting Ready?

Bei einer Hochzeit ist die wichtigste Aufgabe eines Fotografen, besondere Momente zur richtigen Zeit einzufangen, um dem Brautpaar eine Erinnerung für die Ewigkeit zu schenken.
Doch es sind nicht nur jene Augenblicke wichtig, die man zu zweit erlebt, sondern auch die Vorbereitung an diesem großen Tag ist einzigartig und aufregend. Schließlich schlüpft man nicht jeden Tag in ein weißes Kleid, trägt ein blaues Strumpfband oder holt seine beste Krawatte hervor.
Da Mike und ich so gut wie immer zu zweit auf den Hochzeiten unterwegs sind, können wir uns bei jenen Festen, die schon in der Früh beginnen, aufteilen. Meist darf ich bei der Braut bleiben und Mike fährt weiter zum Bräutigam, bei dem der Tag das eine oder andere Mal oft schon am Morgen heiter begonnen hat. Diese Stimmung und dieses einmalige Kribbeln im Bauch darf man auf keinen Fall versäumen. Denn nun ist der Tag gekommen, auf den man sich so lange gefreut hat.
Wie es ja allseits bekannt ist, kann die Vorbereitung bei den Damen schon mal etwas länger dauern. Begonnen wird hier meist mit den Haaren, gefolgt vom Make-up und dann wird es erst so richtig spannend. Das Kleid und die Accessoires werden hervorgeholt und nach einem letzten Check im Spiegel steht einer perfekten Hochzeit nichts mehr im Wege.
Doch auch bei den Herren ist einiges zu tun. Es ist schließlich gar nicht so einfach, dass die Frisur sitzt, der Anzug perfekt aussieht, die Manschettenknöpfe an der richtigen Stelle sind, die Schuhe glänzen und die Krawatte schön gebunden ist. Diese Momente sind ganz wertvoll und einzigartig und sollten unter keinen Umständen vernachlässigt werden.
Interessant wird es oft bei der Foto-Übergabe, wenn die Paare&nbspsehen, was zur selben Zeit beim Partner bzw. der Partnerin alles passiert ist. So kann man die Vorbereitungen und Erlebnisse des jeweils anderen mithilfe von den Bildern nachempfinden und das Gefühl des Kribbelns und der Aufregung wird niemals in Vergessenheit geraten.